Jahrgangsfahrt Malta 2017

Studienfahrt Malta – Reise zum südeuropäischen Inselstaat im Mittelmeer

Am 28. Mai 2017 machten sich 34 Schülerinnen und Schüler mit ihren zwei Lehrerinnen von Gifhorn sehr früh auf den Weg nach Berlin, um von dort aus in den Flieger nach Frankfurt zu steigen um anschließend weiter nach Malta zu fliegen. Dort angekommen fuhr uns ein Bus zum 3‑Sterne Hotel Plevna in Sliema. Nachdem wir uns in unseren Zimmern häuslich eingerichtet haben, konnten wir die nähere Umgebung selbstständig erkunden – dazu gehörten ein erster Strandspaziergang am Meer und Erkundungen der umliegenden Geschäfte. Am darauffolgenden Tag setzten wir mit der Fähre in die Hauptstadt Valletta über und haben dort durch eine Stadtführerin viele Sehenswürdigkeiten, wie das Bauwerk Our Lady of Victories Church und die Festung Fort St. Elmo, kennengelernt. Höhepunkt unserer Reise war die Bootsfahrt zur Blauen Grotte mit kristallklarem, türkisschimmerndem Wasser und ihrem beeindruckende Höhlensystem. Anschließend schlenderten wir über den Markt des kleinen Fischerdorfs Marsaxlokk. Zu guter Letzt ermöglichte uns ein Stadterkundungsspiel, die frühere Hauptstadt Mdina, die wie eine Festung aufgebaut ist, näher kennenzulernen. Besonders beeindruckt haben uns Bauwerke wie das Stadttor von Mdina und die Kathedrale St. Paul. Leider verging unsere Studienfahrt viel zu schnell. Vermissen werden wir die angenehmen Temperaturen, den blauen Himmel und das glasklare Wasser sowie die tolle gemeinsame Zeit. Wir bedanken uns vor allem bei Elke Chavier und Kerstin Schrader für die schöne Zeit.

Marie Staacke, Lynn Ohainski, Christina Klaus und Yağmur Azili


Weitere Artikel

Aus eins mach 115!

Aus eins mach 115!