Schulportrait

Schulportrait

Das Leitbild des OHG

„Toleranz bedeutet Respekt, Akzeptanz und Anerkennung der Kulturen unserer Welt, unserer Ausdrucksformen und Gestaltungsweisen unseres Menschseins in all ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt.“

Prinzipien der Toleranz, 28. Generalkonferenz der UNESCO 1995

Wir sorgen für ein Schulklima, das getragen ist von gemeinsamer Teilhabe und gegenseitiger Offenheit. Wir fördern die Lernbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler, indem wir kognitive und soziale Kompetenzen miteinander verknüpfen. Wir ermutigen unsere Schülerinnen und Schüler zu einem Engagement für eine gerechte und demokratische Gesellschaft. Wir haben Respekt vor jedem in seiner Andersartigkeit. Dies äußert sich in gegenseitiger Akzeptanz und Wertschätzung. Wir erziehen unsere Schülerinnen und Schüler zur Nachhaltigkeit, indem wir mit unseren endlichen Ressourcen sorgsam umgehen. Wir fördern untereinander den gegenseitigen Zusammenhalt, indem wir uns als Gemeinwesen im Kleinen verstehen.

WAS WIR BEREITS UMGESETZT HABEN

Wir handeln nach unseren Prinzipien

Teilhabe

  • offener Ganztag
  • Mitarbeit in Schulgremien
  • Projekttage/-Wochen
  • Schülerrat
  • Sponsorenläufe
  • Schulveranstaltungen
  • Sportfeste

Offenheit

  • Europa-Schule
  • Schüleraustauschfahrten
  • Betriebspraktikum in Frankreich
  • außerschulische Kooperationspartner
  • MINT-Kooperationsverbund
  • Berufsorientierung/Berufsmesse
  • Studieninformationstag
  • Tag der offenen Tür
  • außerschulische Lernorte

Lernbereitschaft

  • ab Klasse 7: Bilingualer Unterricht
  • Begabtenförderung
  • Förderunterricht
  • Hausaufgabenbetreuung

Engagement

  • Schulsanitätsdienst
  • Arbeitsgemeinschaften
  • Elternarbeit
  • Spenden- und Sammelaktionen
  • Exkursionen
  • Wettbewerbe
  • Fahrtenkonzept
  • Autorenlesungen

Respekt

  • Schule mit Courage, Schule ohne Rassismus
  • MUN
  • Einschulungs- und Abiturgottesdienste
  • Schulordnung
  • Schulsozialarbeit
  • Beratungslehrer
  • Präventionskonzept
  • Medienkonzept

Nachhaltigkeit

  • Umweltschule
  • Mülltrennung
  • Arboretum
  • Gewächshaus AG
  • Umwelt- und Solar AG
  • Zukunftstag

Zusammenhalt

  • Schulform
  • Klassen- und Studienfahrten
  • Schülerzeitung "Gravity"
  • JahrbuchAG
  • Sport- und Schulfeste
  • Sozialtraining (Klasse 7)

Schule mit Courage - Schule ohne Rassismus

Im Frühjahr 2017 regte unser Schülerrat an, das Otto-Hahn-Gymnasium zu einer Schule mit Courage zu machen. Kurz vor den Sommerferien fand eine Unterschriftenaktion statt, bei der mehr als 70 % der Schüler- und Lehrerschaft unterschrieben. Mit Beginn des Schuljahres 2017/18 startete dann die AG Schule mit Courage, die unter anderem die Auftaktveranstaltung im Januar 2018 plante und organisierte. Seitdem hat die AG verschiedene Aktionen durchgeführt, um das Gemeinschaftsgefühl in unserer Schule zu verbessern und um die Gleichwertigkeit aller Schüler:innen hervorzuheben. Anti-Mobbing-Projekte im 5. Jahrgang gehörten ebenso dazu wie die Anschaffung einer Pride-Flag, die zu bestimmten Anlässen in der Pausenhalle aufgehängt wird.

Sichtbares Zeichen sind auch die großen Leinwände mit den Handabdrücken hunderter Schüler:innen, die ebenfalls in der Pausenhalle zu sehen sind.

OHG - Schule ohne Rassismus Gifhorn

OHG als Umweltschule ausgezeichnet

Umweltschule Otto Hahn Gymnasium Gifhorn

Seit 2003 wird das Otto-Hahn-Gymnasium regelmäßig als "Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule" ausgezeichnet.

Als Umweltschule sind wir Multiplikator einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Kinder und Jugendliche erfahren hier Grundlagen, um verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen, die den Schutz der Umwelt fördern und die eine global gerechte Gesellschaft im Blick behalten.

Wir waren eine der ersten Schulen im Landkreis, die eine eigene Solaranlage auf dem Dach installiert hat. Damit haben wir schon früh das Thema Umweltschutz ins Bewusstsein der Schülerschaft gerückt.

Bislang haben wir uns den Themen Energiesparen, Müllvermeidung, nachhaltiger Umgang mit Wasser, Upcycling, Elektromobilität und fair-trade gewidmet, um nur einige Beispiele zu nennen. Welchen Themen wir uns aktuell widmen, richtet sich nach den Wünschen und Interessen der Schülerinnen und Schüler.

Am OHG wird mit Solaranlagen seit 27 Jahren aktiver Klimaschutz betrieben

Bereits 1995 haben Schülerinnen und Schüler der Umwelt und Solar AG als erste Schule im Norden Deutschlands eine Solarstromanlage, die den Strom in das öffentliche Stromnetz einspeist, installiert. Auf diese Anlage folgte im Jahr 2005 eine wesentlich Größere, die wiederum von Schülern und Schülerinnen der AG zusammen mit ihrem Lehrer und einigen Eltern installiert wurde. Mit dieser 10kW-PV-Anlage verfolgt der für diesen Zweck gegründete gemeinnützige Verein „Solar for One World“ folgende Ziele:

  • Klimaschutz vor Ort: Die Anlage erzeugt jährlich ca. 8000 kWh sauberen Solarstrom und verhindert dadurch die Freisetzung von ungefähr einer halben Tonne des Treibhausgases CO2 in jedem Jahr.
  • Entwicklungshilfe in Afrika: der Strom der Anlage wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Mit der Vergütung für den Strom konnten an afrikanischen Schulen ebenfalls Solarprojekte finanziert und weitere Unterstützungen geleistet werden.
  • Die Erträge aus dem Stromverkauf werden aber auch am OHG fürUmwelt- und Energieprojekte innerhalb des Unterrichts und für die Umwelt und Solar AG verwendet werdet (s.u. “Klimakoffer“).

Der gemeinnützige Verein „Solar for One World – Solarförderverein am OHG e.V.“ betreibt seit 2005 die Anlage und entscheidet über die Verwendung der Erträge.


Neues Display zur Veranschaulichung der Anlagenwerte

Die Daten der Anlage, zum Beispiel der aktuelle Tagesertrag und die bisher eingesparte CO2-Menge werden sehr anschaulich in einer slideshow auf ein neues Display vor den Physikräumen übertragen. Das alte Display in der Pausenhalle musste aus technischen Gründen ersetzt werden. Die Finanzierung des neuen Displays übernahm der Solarförderverein zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, von dem es einen Zuschuss im Rahmen des Programms „Klimaschutz sichtbar machen“ gab.

Treibhauseffekt im Labor - die neuen Klimakoffer

Jüngstes Beispiel für die Unterstützung des OHGs durch den Solarförderverein ist die Beschaffung von vier Klimakoffern für die Umwelt-und-Solar-AG und für den Physik-Unterricht.

Wissenschaftliche Hintergründe und Folgen des Klimawandels können mit den Materialien des Klimakoffers für Schülerinnen und Schüler experimentell erfahrbar gemacht werden.

Mit relativ einfachen Aufbauten kann unter anderem die Absorption von Wärmestrahlung durch CO(Treibhauseffekt im Labor), der Albedo-Effekt und die Versauerung der Meere in Schülerexperimenten untersucht werden.

Abb. 1: Bau der Solaranlage durch den Verein " Solar for OneWorld"               Abb. 2: Drohnenbild der Solaranlage auf dem Dach vom OHG                              Abb. 3: Der Vereinsvorstand  inspiziert die neuen Klimakoffer                               Abb. 4: Schüler/-innen betrachten das neue  Display

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Ganztagsschule

Das Otto-Hahn-Gymnasium ist eine offene Ganztagsschule. Das Ganztagsangebot kann von den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5–9 von montags bis donnerstags im Zeitfenster von 13.30 Uhr bis 15.10 Uhr genutzt werden.

Die Teilnahme ist freiwillig, d.h. Sie entscheiden halbjahresweise, an welchen Tagen Ihr Kind das Ganztagsangebot nutzt. Eine Anmeldung ist auch für einzelne Wochentage möglich. Gleiches gilt für die Teilnahme an der Mittagsverpflegung. Melden Sie Ihr Kind am Ganztag an, ist eine Betreuung durch Lehrkräfte gewährleistet.

Auch bei Nicht-Teilnahme am Ganztag, besteht für Ihr Kind die Möglichkeit, eine warme Mahlzeit einzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Wahl zwischen drei Hauptmenüs, davon ein vegetarisches Menü, verschiedenen frischen Salaten und einem Dessert.

Im Anschluss an die Ganztagsbetreuung haben die Schülerinnen und Schüler ab 15.10 Uhr die Möglichkeit, die verschiedenen gewählten Arbeitsgemeinschaften bis 15.55 Uhr zu besuchen.

Die Anmeldung zu den Ganztagsangeboten erfolgt zu Beginn eines jeden Schulhalbjahres nach Bekanntgabe des aktuellen AG- und Förderangebots. Die Anmeldung ist dann für das Halbjahr verbindlich.

Präventionsprojekte

Das Otto-Hahn-Gymnasium hat für die Mittelstufe eine durchgehendes Präventionskonzept entwickelt. Innerhalb der verschiedenen Jahrgänge werden mit spezifischen Projekten altersangemessene Probleme angesprochen. Eine Übersicht über Präventions- und Sozialprojekte des OHG können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Ein Beispiel für unsere Präventionsarbeit ist die Veranstaltung zum Thema‚ Suizid/Depression‘ im 1O. Jahrgang. Mehr darüber können Sie im zugehörigen Blogartikel nachlesen.

Begabtenförderung am OHG

Hochbegabung ist ein komplexes Phänomen, das in unterschiedlichen Erscheinungsformen zum Ausdruck kommen kann. Da es keine formalisierte Diagnostik gibt, ist es für Lehrkräfte nicht immer einfach, Hochbegabung bei Schüler/innen sehr schnell festzustellen, denn Hochbegabung zeigt sich in verschiedensten Verhaltensmerkmalen.

Um Schülerinnen und Schüler mit Hochbegabung bzw. mit besonderen Begabungen zu fördern und zu unterstützen, findet nicht nur im Unterricht eine Begabungsförderung statt, sondern das Otto-Hahn-Gymnasium bietet diesen Schüler/innen weitere Alternativen an, um sie entsprechend ihrer Begabungen zu fördern.

Blogartikel

Hier erfahren Sie noch mehr über unsere Schule

Schachturnier

Schach am OHG: Mädchen sind im Bezirk SpitzeAls am Mittwoch, den 24.01. im Bündheimer Schloss in Bad Harzburg die letzte Runde ausgespielt war, standen die weiterlesen

Formulare Merkblätter Informationen

Anmeldung 11. Jahrgang

Anmeldungen für die Sekundarstufe II (11. Jahrgang) am Otto-Hahn-GymnasiumAnmeldungen für die Sekundarstufe II (Einführungsphase, 11. Jahrgang) sind am Otto-Hahn-Gymnasium ab 31.01.2024 bis zum 20.02.2024 möglich.Das weiterlesen

Lesenachmittag

Am 08.02.2024 von 16-19 Uhr findet ein Lese- und Kulturnachmittag statt. weiterlesen

Ehemaligentreffen Abiturjahrgang 1993

Am 29.April traf sich an unserer Schule der Abiturjahrgang des Jahres 1993 anlässlich des 30-jährigen Jubiläums seiner allgemeinen Hochschulreife. Von den ehemals 70 Absolventinnen und weiterlesen

Unterrichtsangebot Schulbücher OHG Gifhorn

Vorlesewettbewerb

Evelyn Glaser gewinnt den Vorlesewettbewerb am OHGVorlesen macht Spaß! Diesen Eindruck gewann jedenfalls die Jury beim diesjährigen Vorlesewettbewerb am Otto-Hahn-Gymnasium. Zehn Schülerinnen und Schüler der weiterlesen

Aus eins mach 115!

Das OHG packt wieder für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ Seit Jahren engagiert sich die Schulgemeinschaft des OHG mit großem Erfolg für die weltweite Aktion weiterlesen

Seite  [tcb_pagination_current_page] von   [tcb_pagination_total_pages]